Apple – was dürfen wir in Zukunft erwarten?

Jahr für Jahr bringt Apple neue Produkte heraus und stillt die Wünsche der Apple-Fans. Doch das amerikanische Unternehmen ist weiterhin vom iPhone abhängig und das hat zuletzt nur bedingt überzeugt. Verkaufszahlen werden seit über einem Jahr nicht mehr bekannt gegeben, doch es ist ein offenes Geheimnis, dass der Smartphone Markt ganz offensichtlich befriedigt ist. Zahlen der vergangenen Jahre machen Apple froh, sind aber auch ein Zeichen von Abhängigkeit – die Rede ist von dem Umsatz. Mehr als die Hälfte des von Apple erwirtschafteten Umsatzes generiert der Smartphone Markt. Doch wie wird es in Zukunft aussehen? Genau mit dieser Frage rund um die Zukunft von Apple haben wir uns einmal genauer beschäftigt.

Apple und das Problem der Abhängigkeit

In den letzten zehn Jahren konnte Apple mit seinem iPhone Jahr für Jahr neue Verkaufsrekorde erzielen. Damit scheint allerdings nun Schluss zu sein. Da Apple mit seinen Smartphones ausschließlich den hochpreisigen Markt bedient, ist die Zielgruppe stets dieselbe. Und genau da ist das Problem. Apple versucht nicht, neue User anzusprechen. Doch nicht jeder möchte jedes Jahr sich für mehr als 1000 € ein neues Smartphone kaufen. Zumal die Leistung kaum besser und die Vorteile gegenüber dem Modell aus dem Vorjahr kaum erkennbar sind. Es gibt folglich kaum einen Anreiz, bei jedem Modell vor Freude aufzuspringen und sich ein neues 1000-Euro-iPhone anzuschaffen. Apple hat längst nicht mehr nur das iPhone. Das Produktportfolio ist mit Mac, iPad, Apple Watch und Apple TV breit gefächert. Dennoch ist das iPhone die unangefochtene Nummer eins. Doch wie will die Marke seine Kunden in Zukunft halten?

Apple muss sich von der Abhängigkeit des iPhones verabschieden und neue Wege gehen

Ein derart trendiges Produkt wie das iPhone wird Apple in der näheren Zukunft wohl kaum auf den Markt bringen. Das iPhone hat damals wie heute die Welt verändert und sich zu einem unverzichtbaren Produkt entwickelt. Wie also wird es in Zukunft mit Apple weitergehen? Fakt ist, dass neue Wege und Märkte erforscht werden müssen. Da nicht jeder ständig neue Produkte aus dem Hause Apple kaufen möchte, wird es vor allen Dingen um Aspekte wie Service und Abo-Dienste gehen. Wie attraktiv dieser Markt ist, zeigt vor allen Dingen ein Aspekt – der Umsatz von Dienstleistungen wie dem App Store oder Apple Music stieg in den ersten Monaten des Jahres 2019 um 19 Prozent. Hier ist riesiges Potenzial vorhanden und es wird Zeit, dass Apple in diesem Segment ausbaut und den Fokus darauf legt.

Marge beim Service fast doppelt so hoch wie bei der Hardware – Diese Sparten könnten ebenfalls kommen

Auch bei der Marge zeigt sich, dass die Service-Sparte enorm lukrativ ist. Während die Hardware „lediglich“ auf 34 Prozent kommt, sind es beim Service über 60 %. Zeit für Apple, dass das Unternehmen wach wird und sich aus Aspekte wie den App Store oder einen eigenen Streaming Dienst fokussiert. Weiterhin ist es denkbar, dass Apple weitere Märkte in Angriff nehmen wird und das Produktportfolio auf noch mehr Breite ausbaut. Beispielsweise soll es über kurz oder lang die Möglichkeit geben, über Apple Zeitschriften- und Zeitungs-Abonnements abzuschließen. Diese Service-Sparte wäre gerade für das iPad interessant und würde vermutlich auch die Absätze des Tablets enorm ankurbeln. Bei all diesen Planungen scheint zumindest die Strategie eine ganz klare zu sein. Je exklusiver und qualitativ besser die Dienste sind, desto mehr Menschen werden sich folglich auch neue Hardware anschaffen. Es geht also letztendlich darum, den Service zu verbessern und so die Kunden zu binden.

Zukunft von Apple sollte auch auf dem Bereich Gesundheit liegen

Für Apple wird es neben neuer Produkte und verbesserten Service auch darum gehen, sich von anderen Unternehmen und Marken abzuheben. So zum Beispiel mit dem Zusammenspiel aus Apple Watch und dem Bereich Gesundheit. Hier ist das Marktpotenzial nahezu gigantisch. Nutzer können mit der Apple Watch herausfinden, ob Herzrhythmus-Probleme vorliegen. Auch andere Messungen könnten dazu kommen, sodass Apple sich hier als Marktführer etablieren könnte. Fakt ist letztendlich aber auch, dass Apple viele Hürden zu bewältigen hat. Es bleibt also spannend.

Kommentar hinterlassen zu "Apple – was dürfen wir in Zukunft erwarten?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*